VSA GmbH beteiligt sich mehrheitlich an BoS&S GmbH

München, Juli 2014 
Einer der führenden Softwareanbieter in der ambulanten Pflege wird Teil der VSA-Unternehmensgruppe. 

Die VSA GmbH übernimmt zum 1. Juli 2014 die Mehrheit an der BoS&S GmbH. Das Unternehmen mit Sitz in Berlin gehört zu den fünf größten Softwareanbietern für ambulante Pflegedienste in Deutschland, beschäftigt 30 Mitarbeiter und hat mehr als 1.700 Kunden. Das Unternehmen entwickelt Softwarelösungen zur Planung, Verwaltung und Dokumentation von Pflegeleistungen für ambulante, teilstationäre und vollstationäre Pflegeeinrichtungen.

Die VSA-Unternehmensgruppe vollzieht mit diesem Schritt ihre angestrebte Portfolio-Erweiterung und etabliert damit ein weiteres Standbein: Neben der Rezeptabrechnung für Apotheken (VSA und ALG), der Rezeptabrechnung und Branchensoftware für Sonstige Leistungserbringer (azh) sowie Warenwirtschaftssystemen für Apotheken (awinta) wird nun auch der Pflegebereich bedient. Gerade hier sieht das Unternehmen vor dem Hintergrund der demographischen Entwicklung in der Gesellschaft einen attraktiven Wachstumsmarkt. Angestrebt werden dabei auch Synergieeffekte innerhalb der Unternehmensgruppe, z. B. durch eine engere Verzahnung der Bereiche Pflege und Apotheke.

Geschäftsführer bei der BoS&S GmbH bleibt Thomas Wötzel, der das Unternehmen 1992 auch gegründet hatte. Zusätzlich wird Werner Hauser von der VSA als weiterer Geschäftsführer bestellt.