Die Highlights der Messe

Marktführer VSA präsentierte auf der expopharm Top-Neuheit Rezept-Archiv

München, Oktober 2015
Die diesjährige expopharm in Düsseldorf stand für die VSA ganz im Zeichen von Rezeptsicherheit, Hilfsmittelabrechnung und dem VSA-Netzwerk der Kompetenzen.

Gemäß dem Motto „VSA. Ich verlass mich drauf.“ konnten sich die rund 3.500 Besucher am VSA-Stand wieder auf eine Vielzahl von Neuheiten freuen. Darunter die Marktpremiere Rezept-Archiv.

Rezept Vorder- und Rückseite online gesichert
Immer mehr Krankenkassen fordern, abrechnungsrelevante Unterlagen mehrere Jahre in der Apotheke aufzubewahren. Mit der neuen Premiumleistung Rezept-Archiv hat die VSA eine elektronische Ablage für alle Rezepte und Dokumente geschaffen und diese kassenkonform umgesetzt. Dabei wird von den abgerechneten Rezepten ein beidseitiges Image, also auch mit sämtlichen Details der Rezeptrückseite, erzeugt. Zur Aufbewahrung von beigefügten Anlagen werden zusätzlich mehrseitige Dokumente im Rezept-Archiv abgelegt. Das Online-Archiv kann jeder VSA-Kunde bereits heute über apothekeOnline einsetzen.

Innovative Gesamtlösung für Hilfsmittel von der Abgabe bis zur Abrechnung
Was Besucher am VSA-Stand immer wieder in Erstaunen versetzte, ist der im Markt wohl einmalige Leistungsumfang im Bereich Hilfsmittelabwicklung. himiDialog sorgt bereits beim Kundengespräch anhand von umfangreichen Prüfungen für eine sichere Abgabe. Um alle abrechnungsrelevanten Informationen, wie z.B. Hilfsmittelnummer, AC-TK Code oder Genehmigungspflicht zu bekommen, genügt die Eingabe der Krankenkassen-Nummer und der PZN. Ist himiDialog an die Warenwirtschaft und hier speziell an ein awinta System angebunden, sind die Funktionen auch direkt aus der Kasse aufrufbar und ermöglichen den korrekten Sofortdruck der HiMi-Rezepte. Sämtliche für die Apotheke relevanten Hilfsmittelverträge sind im digitalen Vertragsarchiv – plus Info zur Präqualifizierung – abgespeichert. Ergänzt mit ekvDialog gelingt sogar die Abwicklung von Kostenvoranschlägen mit allen Krankenkassen ganz einfach.

Nach der Hilfsmittelabgabe können mit scanDialog die bedruckten Rezepte noch in der Apotheke überprüft werden. Ergänzend dazu: Mit dem neuen Rezept-Archiv kann, wie von den Kassen gewünscht, auf Images, Empfangsbestätigungen auf der Rückseite, Anlagen etc. zugegriffen werden. Und falls es dennoch mal zu Beanstandungen kommen sollte, ist die Prüfung von Retaxationen über die himiDialog-Abgabeprüfung möglich.

Apropos scanDialog: Die vielen neuen Funktionen, wie z.B. die Möglichkeit zur Eingabe eines Bearbeitungsvermerks oder die deutlich verbesserte Erkennung bei BTM-Rezepten, begeisterte vor allem die Intensiv-Nutzer der Vorversionen – wurde doch damit ihr Lieblingsprodukt noch anwenderfreundlicher. Die gescannten Rezepte aus scanDialog können zudem inklusive Images, Rezeptdaten und Prüfergebnisse an die Warenwirtschaft übertragen werden. Die kombinierten Lösungen der VSA und awinta wurden vor Ort am VSA-Stand anhand eines awinta aT1-Systems eindrucksvoll präsentiert.

Ein Netzwerk voller Kompetenzen
Sich an einem einzigen Messestand über eine breite Themenvielfalt informieren und beraten zu lassen, war einmal mehr der Grundgedanke des VSA-Kompetenznetzwerks. Das dabei speziell auf Apotheken ausgerichtete Portfolio der Partner acbira, BachmeyerAssecuradeur, Bonsai und EXTRAVERT reichte von Marketing über Versicherungs- bis hin zu Personalleistungen.

Ideal ergänzt wurde das Netzwerk durch den FSA. Der einzige Gesellschafter der VSA bot fundierte, kollegiale Beratung zu allen VSA-Produkten, den Exklusivvorteilen für FSA-Mitglieder und zu aktuellen Themen.

Erneut Auszeichnung als Apotheken-Favorit

In Düsseldorf  wurde die VSA zusammen mit der ALG als »Apotheken-Favorit« in der Kategorie »Abrechnungszentren« ausgezeichnet. Für die VSA erfolgte die Nominierung für den ersten Platz bereits zum dritten Mal in Folge. Nahezu 400 Fragebögen bildeten die Basis bei der Studie der SEMPORA Consulting zu den Dienstleistungsqualitäten der wichtigsten Handelspartner von Apotheken. Bei der Preisverleihung im Rahmen der expopharm sagte VSA-Geschäftsbereichsleiter Roman Schaal dazu: „Aufgrund der apothekereigenen Unternehmensstruktur der VSA ist unser Handeln stets von Apothekern für Apotheker geprägt. Deshalb freut uns der wiederholte Zuspruch seitens der Apothekerschaft umso mehr. Mit unseren innovativen Lösungen geben wir der Apotheke praxisbezogene Hilfestellungen. Ganz aktuell z.B. mit dem Rezept-Archiv. Und sorgen mit Verknüpfungen zur Warenwirtschaft für übergreifende Produktlösungen. Das Triple beim Apotheken-Favorit ist aber insbesondere auch eine Leistung von motivierten VSA-Mitarbeitern. Unsere diesjährigen Top-Platzierungen bei Deutschlands Beste Arbeitgeber schwingen demnach selbst bei dieser Auszeichnung mit.“