Erfolgreiche Teilnahme am bedeutendsten Wettbewerb: VSA ist Deutschlands kundenorientiertester Dienstleister

München, Mai 2014
Die VSA GmbH hat bei ihrer zweiten Teilnahme am renommierten Wettbewerb »Deutschlands kundenorientierteste Dienstleister 2014« den ersten Platz erreicht und ist zudem mit einem Sonderpreis in der Dimension „Kompetenz“ ausgezeichnet worden.
»Deutschlands kundenorientierteste Dienstleister« ist der bedeutendste branchenübergreifende Wettbewerb zum Thema Kundenorientierung und wird seit 2006 von der Universität St. Gallen, der Ratingagentur Service-Rating sowie dem Handelsblatt durchgeführt.

Dazu Roman Schaal, Leiter des VSA-Geschäftsbereichs Abrechnung für Apotheken: „Eines unserer wichtigsten Differenzierungsmerkmale ist die Kundenorientierung. Also aus der Sicht der Kunden denken und handeln. Umso dankbarer sind wir natürlich für das exzellente Feedback unserer im Rahmen des Wettbewerbs befragten Kunden.“ Die neutrale Jury kam zu dem gleichen Ergebnis und kürte das Unternehmen am 28. April in Köln zum Gesamtsieger des diesjährigen Awards.


Bewertung auf Basis des 7 K-Modells
Der Prämierung vorangegangen war eine Untersuchungsmethode, die in mehreren Schritten durchgeführt wird. Nach dem sogenannten 7 K-Modell aus der Customer-Value-Forschung der Universität St. Gallen wird zunächst die Managementebene befragt. Gefolgt von Kunden, die zu ihrer Einstellung und Erfahrung mit dem Unternehmen interviewt werden. Bevor am Schluss das Gesamtergebnis bewertet wird, erfolgt ein persönliches Audit vor Ort zur Validierung der Ergebnisse. Das 7 K-Modell berücksichtigt dabei Kriterien wie Kundenorientierung des Mana-gements, Kunden-Kommunikation oder Mitarbeiter-Kompetenz.


Sonderpreis für Kompetenz
Die VSA erhielt zusätzlich einen Sonderpreis in der Dimension „Kompetenz“ der B2B-Dienstleister. Kompetenz bedeutet im Rahmen des Wettbewerbs „Fachlich kompetente Mitar-beiter, die Vermittlung von angemessenen Erwartungen sowie passgenaue Produkte und Dienstleistungen“. Roman Schaal sieht folglich in der Mitarbeiterförderung eines der Erfolgsrezepte für echte Kundenorientierung: „Wir müssen bei unseren eigenen Mitarbeitern anfangen, dafür sorgen, dass sie zufrieden sind, damit unsere Kunden dies spüren – und ebenfalls zufrieden sind.“ Die VSA investiert deshalb viel Geld in die Fortbildung der rund 200 Mitarbeiter und achtet auch bei Neueinstellungen nicht nur auf fachliche Kompetenz, sondern ebenso auf die Serviceausprägung der Bewerber. „Der Erfolg gibt uns recht, hier auf dem richtigen Weg zu sein“, resümiert Roman Schaal.