expopharm Düsseldorf, Halle 6, VSA-Stand C-39: Zeit für Rezeptabrechnung 4.0

Bereits vor 50 Jahren, im April 1967, führte die VSA als Pionier die erste digitale Abrechnung durch. Seitdem wird der technische Fortschritt für eine kontinuierliche Optimierung der Abrechnungsprozesse konsequent genutzt. Zur expopharm in Düsseldorf ist es Zeit für die nächste Stufe: mit Rezeptabrechnung 4.0 kann man die wegweisenden Entwicklungen des Marktführers am VSA-Stand C-39 live erfahren.


Im Fokus: Rezeptsicherheit und Liquiditäts-Management
Bei der Rezeptabrechnung geht es Monat für Monat um die verlässliche Auszahlung der Rezeptgelder und damit für jede Apotheke auch um eine solide Liquiditätsplanung. Rezeptabrechnung 4.0 geht deshalb über den reinen Abrechnungsprozess hinaus. Dazu Carlos Thees, Fachbereichsleiter für Vertrieb und Marketing bei der VSA: „Rezeptabrechnung 4.0 bedeutet, dass wir als starkes Abrechnungsunternehmen Auszahlungsmodelle entwickeln können, die es unseren Kunden erleichtern, ihr Liquiditäts-Management sehr flexibel zu gestalten. Das beinhaltet weitreichende Finanzdienstleistungen genauso wie Konzepte zur Risikominimierung.“ Zudem werden für Apotheken auf der Grundlage intelligenter und auch digital vernetzter Systeme weitere sinnvolle Services verfügbar gemacht.

Beispiele werden zahlreich am expopharm-Stand C-39 in Halle 6 präsentiert. Wie z.B. sofortGeld. Apotheken wird es dadurch ermöglicht, Gelder punktgenau und noch vor dem Abrechnungstermin abzurufen. Gekoppelt mit einem aT1-System von awinta kann dieser Prozess sogar noch optimiert werden.

Immer ärgerlich sind Retaxationen. Deshalb ist das Rezeptschutz-System der VSA – in dieser Art wohl einmalig im Markt – auch 2017 wieder eines der Highlights am VSA-Stand. Gleich mit mehreren Stufen wirkt das System gezielt an den Gefahrenquellen: FIVERX und scanDialog decken bereits frühzeitig noch in der Apotheke mögliche Rezeptfehler auf. rezeptCheck-plus wiederum fungiert als letzte Instanz gegen Null-Retax: die Rezepte werden bei der VSA durch zusätzliche Prüfstufen und manuelle Validierungen speziell auf Einhaltung von Rabattverträgen gecheckt. Eine neue Dimension Abrechnungssicherheit bietet die Kombi aT1 von awinta mit scanDialog – zu sehen am Gemeinschaftsterminal der beiden Marktführer.

Neu: rezept360° – immer wissen, wo die Rezepte gerade sind
Weitere Sicherheit gibt die Neuentwicklung rezept360°. „Keiner spricht gerne darüber, aber das Phänomen Rezeptschwund ist real.“, weiß Carlos Thees aus zahlreichen Praxisbeispielen. rezept360° sorgt dafür, dass Abweichungen sofort erkannt werden. Über das Portal apothekeOnline ist mit rezept360° künftig ein perfekter Rundumblick möglich: Lückenlose Verfolgung der Rezepte vom Eingang in der Apotheke bis zur Abrechnung, Abgleich mit der Warenwirtschaft und eine übersichtliche Historie.

Moderne Kundenbindung: Rezepte per callmyApo vorbestellen
Mit wachsender Digitalisierung steigt auch die Erwartung der Kunden an ihre Apotheke. „Dabei gewinnt neben der Präsenz der Apotheke vor Ort auch ihre digitale Sichtbarkeit an Bedeutung“, kommentiert Carlos Thees den Trend. Die VSA bietet mit der App callmyApo eine in mittlerweile weit über 800 Apotheken installierte und damit praxisbewährte Vorbestell-Lösung. Neben der einfachen Übertragung von Rezepten per Foto, Text- oder Sprachnachricht an die Stammapotheke bietet die mobile App einen weiteren Mehrwert: Dank integrierter Chatfunktion ist jederzeit eine persönliche Beratung durch die vertraute Apotheke möglich.

Premiere am VSA-Stand: Digitale Rezeptsammelstelle
Ganz im Sinne von Rezeptabrechnung 4.0 feiert eine Weiterentwicklung von callmyApo auf der expopharm Premiere. „Als Marktführer sind wir eng mit den Entscheidern im Markt vernetzt und können aufgrund unserer wirtschaftlichen Stabilität apothekengezielte Projekte mitbestimmen und voranbringen.“, erklärt Carlos Thees. Aktuelles Beispiel: das callmyApo-Terminal. Die „Digitale Rezeptsammelstelle“ wurde auf gemeinsame Initiative mit dem LAV Baden-Württemberg entwickelt und erfährt am VSA-Stand seine offizielle Vorstellung.

Interessierte finden die VSA in Halle 6 am Stand-Nr. C-39