Messenachlese EXPOPHARM 2012: Erfolgreiches Konzept der VSA mit dem „Netzwerk der Kompetenzen“

Experten des VSA-Partnernetzwerks standen zu den wichtigsten Apothekerfragen Rede und Antwort / Reges Interesse an den VSA-Produktneuheiten scanDialog und Info-Direkt / Pharmazie-Studenten informierten sich über VSA-Nachwuchsförderung

München, Oktober 2012
Das umfangreiche Themenangebot, die entspannte Atmosphäre und die offene Gestaltung am VSA-Stand waren die Basis für einen erfolgreichen Messeauftritt der VSA: So konnten während der vier Tage auf der EXPOPHARM 2012 mehr als 1.000 Kontakte geknüpft werden. Ebenfalls ein Ergebnis, welches die im Vorfeld gesteckten Ziele deutlich übertraf.

Partner- und Standkonzept „Netzwerk der Kompetenzen“
Das besondere Standkonzept „Netzwerk der Kompetenzen“ wirkte regelrecht als Besuchermagnet: Neben der VSA waren zehn weitere Partnerunternehmen vertreten, die zu zahlreichen apothekerrelevanten Fragestellungen kompetent und umfassend beraten konnten. An 20 Beratungsplätzen gab es Expertenwissen zu Rezeptabrechnung, Steuerberatung, Betriebsprüfung, Versicherungen, Retaxationen, Herstellerabschlag, Hilfsmittel, Marketing, Einkaufsoptimierung, Fort- und Weiterbildung, Warenwirtschaftssysteme, patientenindividuelle Versorgung, Prozessmanagement, Existenzgründung, Expansion sowie Finanzberatung. Beim FSA e.V., der größten Interessenvertretung seiner Art, konnten sich Apotheker ausführlich darüber informieren, wie sie von einer Mitgliedschaft profitieren. Auch das Nachwuchsprogramm der VSA wurde vorgestellt, mit dem  sich die VSA intensiv auch für die künftige Apothekergeneration engagiert.

Produktneuheiten scanDialog und Info-Direkt
Im Fokus der VSA stand das neue Erfolgsprodukt scanDialog. Apotheker überzeugte besonders die Tatsache, dass auf einfache Weise der Aufwand bei der Rezeptprüfung reduziert werden kann: scanDialog ermöglicht die Korrektur am Original-Beleg und schützt dadurch vor Retaxationen. Der lückenlose Zugriff auf die Rezept-Images verbessert zudem den Kundendialog. Liegen die Papierrezepte nicht mehr vor, können diese trotzdem jederzeit, z. B. bei Kundenanfragen, über die scan-Suche aufgerufen werden. Dass scanDialog systemunabhängig und in die bewährte VSA-Plattform apothekeOnline integriert ist, wurde von den Besuchern als weiterer Pluspunkt gewertet. Somit kann von jedem Arbeitsplatz und auch von zu Hause aus sicher auf die Rezeptbilder zugegriffen werden.

Großen Anklang fand der neue Benachrichtigungsservice Info-Direkt. VSA-Kunden können sich damit künftig zeit- und ortsunabhängig per E-Mail, Fax oder SMS benachrichtigen lassen. Z. B. wenn im Tax-Dialog Rezepte zur Korrektur bereitstehen. Oder wenn sich der Genehmigungsstatus von Kostenvoranschlägen geändert hat. Der Dienst steht außerdem für Abrechnung, Statistiken und Postfachnachrichten zur Verfügung.

Erlebbare Nachwuchsförderung
Auf Einladung der VSA nutzten Pharmazie-Studenten der Uni Leipzig im Rahmen der EXPOPHARM die Gelegenheit, einmal hinter die Kulissen des Rechenzentrums zu schauen. Am Hauptsitz der VSA in München erhielten die Studenten nützliche Informationen rund um die Rezeptabrechnung und konnten u. a. die Präzision bei der Eingangsprüfung sowie die beeindruckende Geschwindigkeit der Beleglese-Scanner im Rechenzentrum verfolgen. Am VSA-Messestand konnte der Pharmazienachwuchs dann das Netzwerk der Kompetenzen hautnah mitverfolgen. Experten des Partnernetzwerkes gaben den Studenten in Info-Foren wertvolle Tipps für ihre pharmazeutische Zukunft mit auf den Weg.

Weitere Informationen zur VSA und alle Partnerkontakte unter www.vsa.de