VSA-Zertifizierung nach ISO 27001:2013 erneut bestätigt

Die erneute Bestätigung der ISO-Zertifizierung für die VSA bedeutet: Alle Abläufe rund um die Rezeptabrechnung und damit verbunden die Softwareentwicklung und der Betrieb der IT-Systeme entsprechen qualitativ dem sehr hohen Standard.

Zertifizierte Sicherheit ist kein Zufall


München, 10. März 2016

Informationsschutz in Unternehmen ist ein fortwährender Prozess. Dies gilt im Besonderen für die VSA GmbH. Für das führende Rezeptabrechnungszentrum in Deutschland ist es die tägliche Kernaufgabe, mit streng vertraulichen Daten zu arbeiten. Umso wichtiger sind klar definierte Prozesse und ein verlässliches Sicherheitskonzept für alle Bereiche, welche regelmäßig auf den Prüfstand kommen.

In einem kürzlich erfolgten Überwachungsaudit wurden der VSA erneut die hohen Standards für Informations- und Sicherheitsmanagement von offizieller Stelle bescheinigt. Vorausgegangen war die Befragung von Führungskräften sowie Mitarbeitern zu ihren Tätigkeiten und dem Umgang mit Informationssicherheit an den VSA-Standorten Leipzig und München.

Strenge Regeln zu beachten
Die erfolgreiche Zertifizierung basiert auf der permanenten Anwendung der strengen Vorschriften, die zum Schutz von vertraulichen und personenbezogenen Daten aufgestellt sind. Die Verankerung der Sicherheitsanforderungen im Tagesgeschäft und die intensive Vorbereitung des Audits durch die VSA-Mitarbeiter sind dabei unbedingte Voraussetzung. Das Know-how der VSA zu schützen, als verlässlicher Partner im Gesundheitswesen, ist schließlich ein besonders wichtiges Unternehmensziel. Mit der Festlegung von Sicherheitsmaßnahmen stellt die VSA dar, wie die verfügbaren Technologien genutzt werden, um Datensicherheit nachhaltig zu gewährleisten. Auch hinsichtlich Risiken, die mit der zunehmenden Digitalisierung einhergehen.

Professionell und kompetent in allen Bereichen
Die Auditoren haben die Professionalität und Führungskompetenz der einzelnen Zuständig-keitsbereiche rund um die Rezeptabrechnung als qualifiziert bewertet. Dazu gehören auch die Bereiche Personalsicherheit, Gebäudeschutz, Lieferantenbeziehungen sowie IT. Die VSA ist damit weiterhin legitimiert, das Zertifikat zum Nachweis eines implementierten Informationssicherheitsmanagementsystems (ISMS) nach der Norm ISO/IEC 27001:2013 zu führen.

Dazu Roman Schaal, Geschäftsbereichsleiter der VSA GmbH: „Die wiederholte Bestätigung eines funktionierenden ISMS-Systems bei der VSA macht uns natürlich sehr stolz. Unser Weg eines streng geregelten Sicherheitskonzepts ist also der richtige. Und für unsere Kunden die Gewissheit, dass sich ihre wertvollen Rezepte bei der VSA in zuverlässigen Händen befinden.“

Seit 2014 ist die VSA nach ISO/IEC 27001 zertifiziert und damit eines der wenigen Rezeptabrechnungszentren in Deutschland, die nach streng geprüften Normen der Informationssicherheit arbeiten.