Pressemitteilung des LDA Bayern vom 20.8.2013

Das Bayerische Landesamt für Datenschutzaufsicht (BayLDA) hat im Januar 2013 die Überprüfung des Apothekenrechenzentrums VSA GmbH in München (VSA) abgeschlossen und keine datenschutzrechtlichen Verstöße festgestellt.

In der Medienberichterstattung der letzten Tage ist im Zusammenhang mit der Tätigkeit von Apothekenrechenzentren von „einem der größten Datenskandale der Nachkriegszeit“ gesprochen worden. Zur Klarstellung geht die Pressemitteilung auf die wesentlichen Punkte im Rahmen der erfolgten Prüfung der VSA durch das BayLDA als der zuständigen Datenschutzaufsichtsbehörde ein.*


Hier geht´s zur Pressemitteilung.

*Auszug Pressemitteilung des Bayerischen Landesamt für Datenschutzaufsicht