Mehrstufige Rezeptsicherheit bei der VSA: Damit Retaxationen erst gar nicht entstehen!
Mehrstufige Rezeptsicherheit bei der VSA: Damit Retaxationen erst gar nicht entstehen!

Rezeptsicherheit. Mehr als eine Alternative!

Sie ärgern sich über Retaxationen? Wir auch. Denn Retaxationen bedeuten immer Mehraufwand – für alle Beteiligten. Bei Formfehlern droht sogar der Totalverlust durch Null-Retax. Als führender Rezeptabrechner hat die VSA Retaxationen den Kampf angesagt. 

Mit dem wohl umfangreichsten Rezeptschutz-Programm am Markt sorgen wir in mehreren Prüf-Stufen dafür, dass Retaxationen möglichst erst gar keine Chance haben. Damit Ihre Rezepte zuverlässig abgerechnet werden und Sie pünktlich Ihr Geld erhalten.

Mehrfach wirksam gegen Retaxationen

Mit FIVERX.Link® werden Rezeptfehler vermieden, bevor diese entstehen. Die Rezeptvor- und HiMi-Vertragsprüfung sendet Ihre Rezeptdaten noch während des Bedienvorgangs direkt aus der Warenwirtschaft zur Prüfung an die VSA. Das Prüfergebnis erhalten Sie unmittelbar zurück – über Auffälligkeiten erfolgt also sofort eine Info. Letztendlich sind damit mögliche Fehler sogar noch während des Verkaufsvorgangs zu korrigieren.

Mittels scanDialog wiederum können Sie Rezepte rechtzeitig bevor sie abgeholt werden nochmals prüfen und bei Bedarf korrigieren. Rezeptbelege eines Zeitraums (z.B. Tag, halber Tag) scannen Sie per Stapelverarbeitung in der Apotheke ein. Die Daten werden über scanDialog in apothekeOnline an die VSA übermittelt und geprüft. Das Prüfergebnis erhalten Sie unabhängig von der WaWi in apothekeOnline zurückgespielt.

rezeptCheck-plus wirkt wie ein Airbag und bewahrt vor Schlimmerem – also Null-Retax! Ihre Rezepte werden im Rahmen der Abrechnung bei der VSA gescannt und verarbeitet. Über zusätzliche Prüfstufen und zusätzliche manuelle Validierungen ermitteln wir aus Ihrer Rezepteinlieferung alle Rezepte, die wegen Nichteinhaltung der Rabattverträge von einer Null-Retaxation bedroht sind. Fehlerhaft erkannte Rezepte erhalten Sie bei Bedarf zurück. Ihr Joker also, diese Rezepte erneut zu bearbeiten, zu kontrollieren und wiedereinzureichen.

Als Extra-Schutz gegen Beanstandungen führt die VSA umfangreiche automatisierte Plausibilitätsprüfungen durch. Bei besonders hochpreisigen oder kritischen Belegen, wie BtM- und T-Rezepten, erfolgen zusätzliche manuelle Prüfungen.

Rundumschutz auch bei Hilfsmittelrezepten: Mit dem Sicherheitspaket rund um Hilfsmittelabgabe und -Abrechnung liefert Ihnen die VSA für jede Anforderung die richtige Antwort. Informieren Sie sich ...

Mehrfach abgesichert von der Apotheke bis zur Abrechnung

Ihre Rezepte sind durch die VSA versichert – vom Eingang in der Apotheke über den Transport zur VSA bis zur Einreichung beim Kostenträger. Mit der automatisierten Sendungsverfolgung, die den Weg Ihrer Rezepte elektronisch absichert und nachvollzieht, ist ein sicherer Abholprozess gewährleistet.

Dass Ihre Rezepte bei der VSA angekommen sind, davon können Sie sich schon kurz nach der Einlieferung in Ihrem apothekeOnline überzeugen: Sowohl die Rezeptanzahl als  auch der zugehörige Bruttorezeptwert sind sofort ersichtlich. Damit verfügen Sie schon frühzeitig über wertvolle Informationen für Ihre weitere Liquiditätsplanung. Darüber hinaus erhalten Sie eine Übersicht der hochpreisigen Rezepte inklusive zugehöriger Images.

Mehrfache Unterstützung bei der Retax-Bearbeitung

Wenn es doch mal passiert ist, hat die VSA auch hierzu praktische Lösungen in petto:

Rezept-Archiv liefert Ihnen beste Argumente bei strittigen Retax-Fällen. Ihre elektronisch archivierten Unterlagen liegen in topp (Bild)Qualität vor. Egal ob  Rezept (Vorder-/Rückseite) oder mehrseitige Anlagen: einfach Beleg aus dem Rezept-Archiv ausdrucken und Ihr Einspruch kann starten.

Außerdem haben wir Retax-Online für Sie: Mit dem Tool lassen sich schnell und zuverlässig Retaxationen der Kostenträger überprüfen.