VSA: Hilfsmittel einfach und sicher abrechnen

Stärkung der Vor-Ort-Apotheke mit himiDialog, ekvDialog und scanDialog


Viele Apotheken kennen es: Die Hilfsmittelabgabe ist aufgrund der oftmals komplexen und unübersichtlichen Vertragslage mit viel Aufwand verbunden. Als führender Abrechnungsdienstleister bietet die VSA, eine Marke der NOVENTI HealthCare, den Apotheken optimal aufeinander abgestimmte Lösungen für die Hilfsmittelabrechnung: Von der Ermittlung der Abgabebedingungen und Preise des Hilfsmittels, über die Abwicklung von Kostenvoranschlägen bis zur Rezeptkontrolle – für eine einfache, sichere und wirtschaftliche Hilfsmittelabgabe. Roman Schaal, Geschäftsführer NOVENTI HealthCare: „Mit unseren Angeboten und Dienstleistungen stärken wir die Vor-Ort-Apotheke: Gerade im Bereich der bisher oftmals sehr aufwendigen Abgabe von Hilfsmitteln können wir die Apotheken bestmöglich unterstützten und ihnen einen echten Standortvorteil als Experten für die Hilfsmittelversorgung verschaffen. Sowohl bei der Beratung der Kunden direkt am HV, als auch während des gesamten Handlings von der Abgabe bis zur Abrechnung.“

himiDialog: Alles im Blick bei der Hilfsmittelabrechnung
Die unpraktische Papierablage zu Hilfsmitteln gehört der Vergangenheit an: Mit himiDialog bietet die VSA Apotheken die derzeit wohl umfangreichste elektronische Vertragsdatenbank, um Hilfsmittel einfach abzugeben und sicher abzurechnen. Darin enthalten sind alle bekannten Hilfsmittel-Verträge – verbandsübergreifend, inklusive abrechnungsrelevanter Infos und Präqualifizierung. Das aktuelle Wissen aus dem direkten Austausch mit den Krankenkassen ist in der Datenbank genauso gespeichert, wie der reichhaltige Erfahrungsschatz aus der täglichen HiMi-Abrechnung der NOVENTI HealthCare. Auch Retaxfälle fließen in die Datenbank mit ein und schützen präventiv vor Rezeptfehlern und Retaxationen. Noch ein Pluspunkt der Online-Datenbank sind Hinweise auf weitere für die Apotheke relevante Verträge, denen beigetreten werden kann.

Mit wenigen Klicks prüft himiDialog, welche Hilfsmittel zu welchem Preis abgegeben werden dürfen. Hilfsmittelprüfungen vermeiden zudem Abgabefehler. Die Online-Lösung arbeitet so reibungslos, dass die Informationen noch während des Kundengesprächs vorliegen und zusätzliche Sicherheit geben. Zur Bedruckung des Hilfsmittelrezeptes liefert das VSA-Tool die passende Empfehlung gleich mit.

Übrigens, mit himiDialog-plus entstehen besondere Synergieeffekte für Kunden der VSA und awinta: Über eine Schnittstelle steht die volle himiDialog-Funktionalität – inklusive aller Vertrags-und Abgabebedingungen – auch im awinta Kassensystem, wie dem All-in-One Terminal aT1, direkt zur Verfügung.

Rundum-Versorgung in der Hilfsmittelabrechnung mit ekvDialog und scanDialog
Geht es bei himiDialog darum, den richtigen Hilfsmittelvertrag auszuwählen, unterstützt ekvDialog die Apotheken beim komplexen Prozess mit Kostenvoranschlägen. „Mit unserer am Markt einmaligen Lösung wird ein effizientes Bearbeiten, Verwalten sowie Einreichen von Kostenvoranschlägen ganz einfach möglich“, erläutert Roman Schaal. So können mit ekvDialog die Kostenvoranschläge für alle Kassen schnell erfasst werden, inklusive automatischer Preisermittlung. Auch entfällt die mühsame Suche nach der zuständigen Annahmestelle für die Genehmigung von Hilfsmitteln: Die Apotheke gibt den Kostenvoranschlag im System ein und bekommt gleich die richtige beziehungsweise eine Auswahl von Annahmestellen angezeigt. Das Tool ermöglicht zudem die zentrale Verwaltung aller Kostenvoranschläge, inklusive detaillierter Historie. Alle wichtigen Informationen, z.B. wann und was genau die Krankenkasse genehmigt hat, sind direkt am jeweiligen Datensatz gespeichert und somit jederzeit abrufbar.

Zusätzliche Kontrolle und Retaxschutz gewährleistet der Einsatz von himiDialog zusammen mit der Prüfsoftware scanDialog. Mit dem Einscannen der Hilfsmittelrezepte führt scanDialog standardisierte und umfangreiche Prüfungen durch. Das Prüfergebnis liefert die VSA noch rechtzeitig, bevor die Rezepte in der Apotheke abgeholt werden. Fehler werden frühzeitig erkannt und relevante Rezepte folglich berichtigt eingeliefert.

Roman Schaal abschließend: „Durch die sich verändernde Altersstruktur in unserer Gesellschaft wird die Abgabe von Hilfsmitteln in Zukunft eine immer wichtigere Aufgabe und bietet – optimal unterstützt durch VSA-Lösungen – eine große Chance für Apotheken, auch hier ein wichtiger Ansprechpartner für die Patienten vor Ort oder auch für Pflegeheime zu sein.“

Ein aktuelles Aktionsangebot der VSA erleichtert den Einstieg in die Welt der Hilfsmittelabgabe.

Hier geht es direkt zum Aktionsangebot unter himi.vsa.de